E-Mail-SPAM-Test

Am 14. August 2010 habe ich einige E-Mail-Postfächer eingerichtet und gleichzeitig die Namen dieser Fächer auf dieser Seite in verschiedenen Formaten veröffentlicht. Die E-Mail-Adressen starten mit y## (damit sie in meiner Server-Config ans Ende wandern) und enden mit fünf zufällig gewählten Buchstaben. Dementsprechend ist wohl nur SPAM für diese Adressen zu erwarten. Nachdem die ersten E-Mails eingetroffen sind, wird es weiter unten eine kleine Statistik über die Menge an SPAM geben.

E-Mail-Adressen

 Art der AdressenveröffentlichungAdresseAnzahl
Mails
GesamtgrößeAnkunft der
ersten Mail
1.per Plaintexty01ckifm@serpedon.de790131,7 MBnach 299 Tagen
2.per Plaintext im mailto-linky02prpoq@serpedon.de801136,0 MBnach 299 Tagen
3.mit Ersetzung von . und @y03vylbp at serpedon dot de716136,1 MBnach 894 Tagen
4.mit diversen leeren html-tags dazwischeny04yncdc@serpedon.de 713131,2 MBnach 894 Tagen
5.mit simplem JavaScript codiert0
6.als Adresse in einer pdf-DateiE-Mail-Liste0
7.als Adresse in einem PGP-Key bei einem der PGP-Keyserver: pgpkeys.pca.dfn.de mit ID 0xE261B59E613,1 MBnach 10 Tagen
8.als Bilddatei0
9.nicht veröffentlicht0
Sorry, but the content is not completly available in english.
deutsch english
Overview
Downloads
free game
SerpTrain
Physics Studies
Snippets
Mail Test
Guestbook
Contact
Valid HTML 4.01!
Valid CSS!
Get MySQL
Get PHP
Get Firefox
Get Thunderbird
© Michael "Serpedon" Walz